ZAMG Wetterwarnung

ZAMG Wetterwarnung

WASTL

WASTL

Warnstufenliste für Niederösterreich

Internist Dr. Harald Greiner

Internist Dr. Harald Greiner

Facharzt für Innere Medizin

Land - KFZ Technik Hackner

Land - KFZ Technik Hackner

Spezialist für alle Reparaturen und alle Marken

Hinter dem Pottensteiner Hauptplatz, am sogenannten "Kahlkopf" war aus bisher unbekannter Ursache ein Bodenbrand ausgebrochen und weitete sich, aufgrund des vorherrschenden Windes, rasch aus.
Kurz nach 14 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Berndorf-Stadt mit Sirene, Pager und Alarm-SMS zur Unterstützung der Feuerwehren Pottenstein und Fahrafeld zum ersten Waldbrand des Jahres alarmiert.

Kurze Zeit später, konnte sich ein erstes Tanklöschfahrzeug in Richtung Pottenstein auf den Weg machen.

Aufgrund der exponierten Lage und des steilen Geländes stellte sich der Löschangriff als äußerst schwierig heraus.
Seitens der Feuerwehr Pottenstein und Fahrafeld wurden bereits ! 2 ! B-Löschleitungen über rund 150m Länge und rund 50 Höhenmeter gelegt und in Betrieb genommen.

Mit diesen 2 Leitungen wurde die seitliche Ausbreitung Schritt für Schritt eingedämmt.
Mit Feuerpatschen machten sich weitere Einsatzkräfte auf zur hinteren "Feuerfront" wo das Bodenfeuer bisher nicht bekämpft wurde. Durch die zusätzliche Mannschaft und vor allem durch zusätzliches Schlauchmaterial aus 2 Fahrzeugen (400m B-Schlauch + 300m C-Schlauch) war es möglich, die bestehenden Löschleitungen zu erweitern und mit 5 C-Rohren die ausgedehnte Brandfläche gänzlich einzukreisen.

Unterstützt wurden die Löscharbeiten von einem zivilen Fluggerät, das die Lage des Feuers über den Tower des Flugplatzes Bad-Vöslau - Kottingbrunn an die BAZ meldete, sowie einem Polizeihubschrauber, der die Brandfläche vermaß.
Eine große Unterstützung war auch das private Quad eines Feuerwehrmitgliedes aus Fahrafeld der den Transport von Material und Verpflegung zum Brandbereich übernahm!

Nach dem Niederschlagen aller sichtbaren Flammen, begannen die Nachlöscharbeiten. Mit 2 Wärmebildkameras wurde jeder Baum im Brandbereich einzeln kontrolliert und gegebenenfalls nachgelöscht. Zu guter Letzt ist die komplette Brandfläche nochmal mit einer großen Menge Wasser benetzt worden.

Gegen 16 Uhr konnten die Feuerwehren Fahrafeld und Berndorf wieder in die Gerätehäuser zur Einsatznachbereitung abrücken.
Das Rote Kreuz stellte während des gesamten Einsatzes eine RTW Besatzung als Unterstützung bereit.

Neben dem Reinigen der Einsatzgeräte, mussten auch rund 300m Schlauchleitungen gereinigt werden, bevor die Mitglieder wieder nach Hause bzw. wieder an den Arbeitsplatz zurückkehren konnten.

Die Feuerwehr Pottenstein stellte bis in die Abendstunden noch eine Brandwache.

Ein Dankeschön an alle eingesetzten Einsatzkräfte für die gute, professionelle Zusammenarbeit.

Weitere Berichte finden Sie auch unter:
BFKDO Baden
AFKDO Pottenstein
FF Pottenstein
FF Fahrafeld


Einsatzleiter: FF Pottenstein

Eingesetzte Kräfte:
FF Berndorf-Stadt: 3 Fahrzeuge (Tank-1, Tank-2, KDOF), 15 Mitglieder
FF Pottenstein
FF Fahrafeld
Polizei Berndorf
Polizeihubschrauber
Rotes Kreuz

Bericht: Stadler Fl, HFM
Fotos: Hackl M. FF Pottenstein, Stadler Fl.



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.