ZAMG Wetterwarnung

ZAMG Wetterwarnung

WASTL

WASTL

Warnstufenliste für Niederösterreich

Internist Dr. Harald Greiner

Internist Dr. Harald Greiner

Facharzt für Innere Medizin

Land - KFZ Technik Hackner

Land - KFZ Technik Hackner

Spezialist für alle Reparaturen und alle Marken

Am Dienstag den 26.03.2019 fand eine Übung zum Thema „Retten aus Höhen und Tiefen“ unter der Aufsicht der Übungsleiter OBM Hoppel Stephan und LM Rödl Andreas statt.

Übungsannahme war das zwei Personen bei der Brücke zum „Zimmermanngelände“ abgestürzt waren und im Bachbett schwer verletzt liegen blieben. Eine weitere anwesende Person alarmierte die Feuerwehrkräfte der Feuerwehr Berndorf Stadt welche nach der Ausrücke Ordnung eines technischen Einsatzes zum Einsatzort ausrückten.

Nach Erkundung des Einsatzleiters OLM Hoppel Thomas und nach Absprache mit den Nachfolgenden Kräften wurde parallel die Einsatzstelle ausgeleuchtet, abgesichert und zwei Rettern der Auftrag erteilt sich für eine Rettung mittels Kran und Korbschleiftrage, auszurüsten.

Nachdem die Retter, welche auch als Sanitäter ausgebildet sind, sich mittels 5-Punkt Gurten ausgerüstet haben und das Wechselladefahrzeug mit Kran in die richtige Stellung gebracht wurde, konnte das Absetzen der Retter zu den zwei verletzten Personen durchgeführt werden.

In der Zeit wo durch die zwei Retter eine Patientenbeurteilung durchgeführt wurde, konnte der Rest der Mannschaft die Korbschleiftrage für das herablassen vorbereiten und ein weiterer Retter sich für eine mögliche Unterstützung für das Absetzen ausrüsten.


Eine leichter verletzt Person wurde von einem Sanitäter der Feuerwehr betreut.
Der zweite Retter bereitete die Bergung der zweiten und schwerer verletzten Person vor.

Nachdem die erste Person in die bereits herabgelassen Korbschleiftrage umgelagert und fixiert wurde, konnte die Rettung mit einem an der Trage eingehängtem Retter begonnen werden. Dies erforderte auch die höchste Konzentration des Kranführers um den Transport auf die Brücke so schonend wie möglich durchzuführen.

Nach Übergabe der ersten Person an die weiteren bereitstehenden Einsatzkräfte wurden die Korbschleiftrage und zwei Retter wieder hinabgelassen um mit der Bergung der Zweiten Parson welche durchgehend von einer Feuerwehrsanitäterin betreut wurde fortzufahren. Ebenso wie die erste Person wurde die zweite Person von den drei Rettern in die Korbschleiftrage gelegt gesichert und mittels Beisein eines Retters nach oben befördert.

Nachdem die zweite Person auch übergeben war und die zwei Retter mittels Kran nach oben befördert wurden wurde zum Abmarsch fertig befohlen und die Kräfte konnten nach einer erfolgreichen Übung ins Feuerwehrhaus einrücken.

Nach einer ausführlichen Nachbesprechung und nach Übungsbeurteilung von anwesenden Zugskommandanten und Übungsbeobachter HBM Fuchs Andreas, freuten sich alle auf ein gemeinsames Getränk.

Sehr erfreulich für die Übungsleiter war es das bei dieser Übung auch sehr viele junge Mitglieder teilnahmen und das gemeinsame Zusammenspiel sehr gut funktionierte.

Ziel dieser Übung war es den richtigen Umgang mit Utensilien welche für solch eine  Bergung notwendig sind kennen zu lernen um diese im Ernstfall richtig einsetzten zu können.



Übungsleiter: OBM Hoppel Stephan, LM Rödl Andreas
Übungsüberwacher: HBM Fuchs Andreas

Bericht: LM Rödl Andreas
Fotos: OBM Hoppel Stephan

Beitrag erstellt: 01.04.2019 Stadler Fl, HFM

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.