Drucken

Um 15:11 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Berndorf-Stadt mit Pager und Alarm-SMS zu einem Verkehrsunfall zwischen 2 PKWs im Kreuzungsbereich alarmiert.

Vor Ort war es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Zusammenstoß zwischen einem BMW und einem KIA gekommen. Dabei wurden beide Fahrzeuge derart beschädigt, dass diese nicht mehr fahrbereit waren. Glücklicherweise kamen bei diesem Zusammenstoß keine Personen zu schaden.

Als Erstmaßnahme wurde von der Besatzung des VRF die Unfallstelle abgesichert und auslaufende Betriebsmittel mit Ölbindemittel gebunden.

Aufgrund der Beschädigungen beider Fahrzeuge mit auslaufenden Betriebsmitteln, wurde beschlossen, beide Fahrzeuge auf den Verwahrungsplatz im Gemeindehof zu verbringen.
Dazu wurde auch das Kommando-Fahrzeug mit Abschleppanhänger nachgefordert.

Mit dem Kran und Hebekreuz des WLF sind beide PKWs routiniert sowohl auf das Abschleppplateau des WLF als auch auf den Anhänger verladen worden.

Im Anschluss ist die Unfallstelle noch von Fahrzeugteilen und Betriebsmitteln gereinigt worden.

Nach rund 1,5 Stunden war der Einsatz mit dem Abladen der Fahrzeuge und dem Reinigen der Ladeflächen abgeschlossen.

Einsatzleiter: OBM Jankowitsch Rene

Eingesetzte Kräfte:
FF Berndorf-Stadt: 4 Fahrzeuge (VRF, Tank-2, WLF, KDOF+AA), 13 Mitglieder
Polizei Berndorf: 1 Fahrzeug, 1 Person

Bericht: Stadler Fl, OLM
Fotos: Gebhart M, OBM