Drucken

Zum 5. Einsatz in diesen Semesterferien wurde die Freiwillige Feuerwehr Berndorf-Stadt um 09:58 Uhr alarmiert.

Ein PKW, Marke VW, fuhr vom Ohasamaplatz in Richtung Stadtzentrum und musste plötzlich einem über die Straße laufendem Tier ausweichen. Durch das verreißen des Fahrzeuges kam es zu einer Kollision mit einem parkenden Fiat 500.
Der Fiat wurde durch den starken Zusammenstoß um mehrere Meter versetzt mit dem rechten Vorderreifen auf den Gehsteig gehoben. Auch im Heckbereich entstanden erhebliche Beschädigungen.
Der VW verlor infolge des Zusammenstoßes Betriebsmittel die sich auf der abfallenden Straße großflächig verteilten. Glücklicherweise wurde bei diesem Zusammenstoß niemand verletzt.

Beim Eintreffen des VRF waren auch schon 2 Polizeistreifen anwesend und wiesen den Einsatzleiter der Feuerwehr ein.

Als Erstmaßnahme sind die auslaufenden Betriebsmittel mit Ölbindemittel gebunden worden um eine weitere Straßenverunreinigung zu unterbinden.
Der VW ist in weiterer Folge auf eine freie Parkfläche geschoben und abgestellt worden. Um eine weitere Verunreinigung vorzubeugen ist unter der Austrittsstelle noch Ölbindemittel aufgebracht worden. Wie in einem solchem Fall auch üblich, ist die Batterie abgeklemmt worden um jegliche Zündquelle auszuschließen.

Der Fiat 500 ist mit Rangierroller und Muskelkraft wieder auf die Straße zurückgeschoben worden und wurde ebendort abgestellt.

Nach rund einer Stunde war auch dieser Einsatz wieder erfolgreich abgeschlossen.

Einsatzleiter: V Fuchs W.

Eingesetzte Kräfte:
FF Berndorf-Stadt: 3 Fahrzeuge (WLF, VRF, MTF), 8 Personen
Polizei Berndorf: 2 Fahrzeug, 5 Personen

Bericht: Stadler Fl, HFM
Fotos: Schiffner P, Birbamer T.