Drucken

Um 14:44 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Berndorf-Stadt zum dritten Einsatz in Folge mit Sirene, Pager und Alarm-SMS alarmiert.
Kurz vor der stark frequentierten Berndorfer Apotheke hat ein Fahrzeug aus bisher unbekannter Ursache zu brennen begonnen.

Durch einen glücklichen Zufall bemerkte eine in Richtung Bezirksstelle fahrende RTW Besatzung den Brand und hielt geistesgegenwärtig an.
Mit dem mitgeführten Schaumlöscher wurden die bereits aus dem Motorraum lodernden Flammen zurückgeschlagen und der Brand soweit eingedämmt, dass eine weitere Brandausbreitung erfolgreich gestoppt wurde.

Als kurze Zeit später das erste Tanklöschfahrzeug an der Einsatzstelle eintraf, konnten mittels Wärmebildkamera keine Glutnester mehr gefunden werden.
Das zweite Tanklöschfahrzeug konnte nach kurzer Rücksprache an der Einsatzstelle umgehend wieder einrücken.

Zur Sicherheit wurde von den Einsatzkräften die Batterie ausgebaut und auslaufende Betriebsmittel mittels Ölbindemittel gebunden. Auch abgebrannte Fahrzeugteile wurden von der Parkfläche und Fahrbahn entfernt.

Bereits 30 Minuten nach der Alarmierung konnte auch dieser Einsatz mit Erfolg abgeschlossen werden

### In Eigener Sache: ###
In Österreich gibt es zwar keine Pflicht zum Mitführen von Feuerlöschern in Privat-Fahrzeugen, wird von Feuerwehren und Autofahrerclubs aber wärmstens empfohlen.
Dieser Brand hat einen vergleichsweise geringen Schaden durch das rasche eingreifen durch die RK Besatzung verursacht. Wenige Minuten später wäre das Fahrzeug in Vollbrand gestanden und hätte nicht nur das Fahrzeug gänzlich zerstört, sondern auch die angrenzenden Gebäude durch die Strahlungshitze stark beschädigt.


Informationen zu tragbaren Feuerlöschen in Fahrzeugen erhalten Sie
z.B. bei der Feuerlöscher Überprüfung während unseres "Knödlheurigers" am 28.Mai 2022 ab 15:00 Uhr.
###


Einsatzleiter: OBI Schiffner P

Eingesetzte Kräfte:
FF Berndorf-Stadt: 2 Fahrzeuge (Tank-1, Tank-2), 12 Personen
Rotes Kreuz: 1 Fahrzeug, 2 Personen
Straßenmeisterei Pottenstein: 1 Fahrzeug, 1 Person

Bericht: Stadler Fl, OLM
Fotos: Schiffner P. OBI