Drucken

Zu Allerheiligen versammelten sich, wie jedes Jahr, Feuerwehrmitglieder sowie Vertreter der Polizei und des Berndorfer Gemeinderates um am örtlichen Friedhof denen zu Gedenken die nicht mehr bei uns sind.

Mit musikalischer und geistlicher Begleitung zog der Gedenkzug vom Friedhofstor zum Gedenkstein der gefallenen und verunglückten Soldaten und ehrenamtlichen Helfer.
Durch Pfarrer Mag. Cristian Lechner und Pfarrer Mag. Otmar Knoll wurde im gemeinsamen Gebet derer Gedacht, die Ihr Leben für Ihr Land und dem Nächsten hingegeben haben.
Im Anschluss marschierten die Teilnehmer zum Hauptkreuz des Friedhofs. Der Kranz von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Berndorf-Stadt wurde auf den Stufen des Kreuzes gelegt und innegehalten um den verstorbenen Kameraden zu Gedenken. Traditionell spielte das Musik -Ensemble dazu das Lied vom Kameraden.

Auch an die verstorbenen Amtsträger der Stadtgemeinde Berndorf wurde Gedacht, hierzu machten wir halt an der Gedenktafel für einen Moment der Stille und ein Gebet.

Als letzte Station des traditionellen Allerheiligen Gedenken, wurde noch am „Russenfriedhof“ aller Soldaten gedacht, die in der Ferne der Heimat im zweiten Weltkrieg gefallen sind.

Beitrag: FM Birbamer Theresa
Fotos: FM Birbamer Theresa